Drama, Baby, Drama!

Narrative werden immer mehr eingesetzt

Wenn Sie Töchter im entsprechenden Alter und mit einer Vorliebe für Model-Shows haben, kennen Sie vielleicht den Satz „Drama, Baby, Drama!“ Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Ich will heute mit Ihnen nicht über die Modellshow reden, sondern darüber, wie Sie etwas mehr Drama in Ihre Kommunikation bringen.

Drama? Ja, Drama! Ich kann mir vorstellen, was Sie gerade denken, aber ich meine das wirklich ernst. Viel zu oft ist die Kommunikation in Unternehmen sehr rational geprägt. Und das gilt für die persönliche Kommunikation genauso wie für die Kommunikation in den Unternehmensmedien. Und gerade in schwierigen Situationen versuchen Top-Manager, Führungskräfte und Unternehmenskommunikation ganz bewusst, den Ball flach zu halten. Alle sind froh, wenn möglichst wenig geredet wird und alles hübsch sachlich ist.

Nutzen Sie die Kraft von Emotionen

Aber das funktioniert so leider nicht. Denn Emotionen werden von unserem Unterbewusstsein gesteuert und sind deshalb immer da. Wenn Sie also Change-Prozesse starten oder Krisen bewältigen müssen, machen Sie sich bewusst, dass Sie mit rationalen Argumenten allein nicht gewinnen können. Und nutzen Sie die positive Kraft von Emotionen für Ihr Anliegen.

Im Marketing ist Storytelling schon lange ein großes Thema. Die Außenkommunikation von Unternehmen braucht ebenfalls seit einiger Zeit scheinbar immer ein Narrativ – ein seltsamer Hype, der auch Politik und Gesellschaft erfasst hat.

In der Führungskommunikation hingegen finden wir nach wie vor nur wenig davon. Dabei ist gutes Storytelling – und damit eben auch Drama – ein unglaublich wirksames Führungstool. Ich bin fest davon überzeugt, dass Sie Storytelling viel öfter einsetzen können als Sie denken. Und Sie werden damit mehr Erfolg haben als mit nüchterner rationaler Information.

Storytelling als Führungstool

Als Leader wollen Sie Ihre Leute begeistern, motivieren und inspirieren. Gerade in Veränderungsprozessen reicht es nicht aus, nur Information zu vermitteln. Botschaften sind wichtig, sie schaffen Klarheit und Orientierung. Aber Geschichten schaffen erzeugen den Willen zur Veränderung. Sie vermitteln ein Gefühl, ein gemeinsames Ziel, eine Geisteshaltung und werden so zum roten Faden für Ihren Change.

Was ist Ihre Geschichte? Sind Sie bereit, Sie zu erzählen? Oder wissen Sie noch nicht so richtig, wie Sie es angehen sollen? Ich berate Sie gerne. Mehr zu meinem Angebot erfahren Sie hier.

 

 

Related Posts