Wie Sie aus der Komfortzone kommen

Komfortzone, Veränderung, Mut, Angst, innere Geschichte

Jeder steckt mal fest. Wirklich jeder! Und wenn Sie jetzt sagen, dass Sie das noch nie erlebt haben, dann kann es vielleicht sein, dass Sie es nur nicht bemerkt oder ignoriert haben. Denn es ist gar nicht so einfach, damit umzugehen. Denn irgendwie ist es ja bequem in der Komfortzone.

So schlimm ist es ja noch nicht. Es geht ja. Sie wachen ja nicht morgens auf und haben einen schrecklichen Tag vor sich (zumindest hoffe ich, dass das nur selten der Fall ist). Klar, da sind die üblichen Höhen und Tiefen. Und die Momente, wo Sie ein bisschen Selbstmitleid haben oder von einem besseren Leben träumen. Keine große Sache, oder? Bis es eben nicht mehr geht.

Hier sind wir also. Im Grunde haben Sie nun zwei Möglichkeiten:

Sie machen weiter wie bisher. Oder Sie ändern etwas.

Wenn Sie bereit sind, in Ihrem Leben etwas zu ändern, dann habe ich ein paar Fragen für Sie, die Ihnen mehr Klarheit darüber bringen, was Sie als nächstes tun wollen.

Wie wird Ihr Leben in fünf oder zehn Jahren aussehen, wenn Sie nichts ändern?

Schauen Sie sich die verschiedenen Bereiche Ihres Lebens an, mit denen Sie nicht 100-prozentig zufrieden sind. Das kann Ihr Beruf oder Ihr Business sein, Ihre Gesundheit, Ihre Beziehungen oder auch die Erfüllung, die Sie suchen.

Nehmen wir als Beispiel Ihre Arbeit: Natürlich gibt es immer Phasen, in denen es stressig ist oder man nicht so ganz zufrieden ist. Das ist normal. Aber wenn Sie dauerhaft keinen Spaß an Ihrer Arbeit haben, Ihnen das Gefühl fehlt, etwas Sinnvolles zu tun oder Ihr Job so gar nicht zu Ihren Werten passt, dann läuft etwas schief.

Wenn Sie – wie fast alle – nur wenig Zeit haben, ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Job zufrieden sind. Denn Sie verbringen eine Menge Zeit bei der Arbeit.

Wie soll Ihr Leben in Zukunft aussehen? Und wenn Sie etwas ändern wollen, was wollen und können Sie tun?

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Komfortzone verlassen?

Wann sind Sie das letzte Mal ein Risiko eingegangen? Haben etwas Neues und für Sie Schwieriges ausprobiert? Sich auf einen neuen Job beworben? Eine Abfuhr riskiert?

Festzustecken muss nicht unbedingt dramatisch sein. Aber wenn man es sich in seiner Komfortzone zu lange bequem macht, dann führt das auch zu Stillstand. Sie mögen Ihren Job nicht mehr so richtig, aber immerhin wissen Sie, was Sie haben. Ihre Beziehung hat sich über die Jahre etwas abgenutzt, ist aber immer noch besser als allein zu sein oder einen neuen Partner zu suchen.

Überlegen Sie bitte mal, wie lange es her ist, dass Sie etwas grundlegend geändert haben. Und dann schauen Sie sich noch mal Ihre Träume und Wünsche an. Was hält Sie davon ab, diese umzusetzen? Und wann wollen Sie damit beginnen?

Wovor haben Sie Angst?

Wenn wir nicht handeln, erfinden wir Geschichten, warum wir etwas nicht tun. Die Kinder sind noch klein. Die wirtschaftliche Lage gerade unsicher. Sie wollen Ihren Partner nicht im Stich lassen. Das Haus muss abbezahlt werden. Und so weiter.

Alles gute Gründe. Aber es gibt immer gute Gründe, etwas nicht zu tun. Die Wahrheit ist, dass dies nur unsere Gedanken sind. Gedanken, die uns ausbremsen. Weil wir Angst haben. Für die meisten Menschen ist es beängstigend, wenn sie etwas in ihrem Leben ändern wollen oder müssen. Wir haben Angst, dass es nicht klappt. Dass wir zurückgewiesen werden. Dass wir nicht gut genug sind.

Mehr oder weniger geht es fast allen so. Das ist menschlich. Nur: Es gibt Menschen, die ihre Angst überwinden und Menschen, die sich nicht trauen. Die Entscheidung kann Ihnen niemand abnehmen. Aber bevor Sie sich dafür entscheiden, alles so zu lassen wie es ist, überlegen Sie noch mal, ob Ihre Angst wirklich berechtigt ist – oder vielleicht doch nur eine Ihrer inneren Geschichten ist.

Ein letzter Impuls!

Was würden Sie machen, wenn Sie wüssten, dass alles, was Sie unternehmen, zu einem Erfolg wird (und Sie sich über Geld niemals Sorgen machen müssten)? Sähe Ihr Leben dann noch genauso aus wie jetzt?

Wenn Sie Ihr Leben jetzt ändern wollen, aber nicht wissen, wie Sie es angehen sollen, dann schreiben Sie mir. Ich unterstütze Sie gerne.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?