Was wollen Sie wirklich schaffen?

Problem lösen, Problem, Passion, Motivation, Commitment

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, warum es manchmal ganz einfach ist, ehrgeizige Ziele zu erreichen und manchmal gar nichts geht? Ganz egal, ob es berufliche oder persönliche Ziele sind? Wir machen es uns bei der Erklärung gerne einfach und schieben es auf die äußeren Umstände, das Umfeld, den Stress usw. Aber tief im Inneren wissen wir schon, dass es hauptsächlich an uns selbst liegt. Selbst wenn wir denken, dass wir wirklich motiviert und committet sind, schaffen wir es nicht immer, unsere Ziele leicht und gut zu erreichen. Und genau hier ist der Knackpunkt: Ihr echtes Commitment ist entscheidend.

So erreichen Sie Ihre Ziele

Ich möchte Sie zu einem kleinen Experiment einladen. Testen Sie Ihre Motivation und Ihre Bereitschaft, etwas wirklich schaffen zu wollen. Schreiben Sie sich drei bis fünf Ziele auf, die Sie aktuell beschäftigen oder die Sie schon ganz lange im Hinterkopf haben und immer vor sich herschieben. Das können berufliche Ziele sein wie Ihre weitere Entwicklung, ein großes Projekt, das Sie gerade managen oder die Suche nach einem neuen Job. Oder persönliche Ziele wie mehr Sport zu machen, mit dem Rauchen aufzuhören oder endlich abzunehmen. Mischen Sie Ihre Ziele ruhig. Machen Sie sich eine kleine Liste und priorisieren Sie diese Ziele. Überlegen Sie sich bitte auch, in welchem Zeitraum sie diese Ziele erreichen können und wollen.

Im nächsten Schritt schreiben Sie sich für jedes Ihrer Ziele – wenn Sie mehr als drei Ziele haben, nehmen Sie für den Anfang vielleicht nur die Top 3 – die wichtigsten Gründe auf, warum Sie diese erreichen wollen. Das muss nicht sehr viel sein, einfach, dass Sie Klarheit haben.

Wenn Sie jetzt noch mal auf Ihre Liste schauen, was ist dann Ihre Nummer 1? Das eine Ziel, das Sie unbedingt erreichen wollen! Sind Sie schon auf einem guten Weg dorthin oder haben Sie noch gar nicht angefangen? Was hält Sie auf oder behindert Sie, dieses Ziel zu erreichen?

Sehr oft sind es nicht nur die äußeren Bedingungen, die uns behindern. Es sind vielmehr unsere eigenen Ängste und Blockaden, die wir vielleicht gar nicht bewusst wahrnehmen. Und dann sind Gründe, die wir nicht zu verantworten haben, wirklich sehr bequem. „Ich kann nicht, weil…“ – ich glaube, das kennen wir alle.

Zaubermittel Motivation

Die gute Nachricht ist: Sie können etwas dagegen tun. Das Zaubermittel ist Ihre Motivation. Schauen Sie sich noch mal Ihr Top-Ziel an und die Gründe, warum Sie dies unbedingt erreichen wollen. Denken Sie weiter darüber nach, sind das alle Gründe oder gibt es da noch mehr? Vielleicht schließen Sie die Augen schließen und stellen sich  vor, wie Sie sich fühlen, wenn Sie dieses Ziel erreicht haben. Wie fühlt sich das an? Sind Sie glücklich, stolz, zufrieden? Wem erzählen Sie davon, mit wem feiern Sie Ihren Erfolg? Was verändert sich für Sie?

Visualisieren Sie das Ergebnis so konkret wie möglich. Wenn Sie zum Beispiel einen neuen Job suchen, dann gehen Sie gedanklich in alle Details. Welche Aufgabe haben Sie, wo arbeiten Sie, wie sind Ihre Kollegen, Mitarbeiter und Ihr Chef? Wie sieht Ihr Arbeitstag aus? Wieviel arbeiten Sie, was verdienen Sie?

Jetzt machen Sie noch die Gegenprobe. Stellen Sie sich jetzt bitte vor, wie Ihr Leben aussehen würde, wenn Sie Ihr Ziel nicht erreichen. Wie fühlt sich das an? Denken Sie nicht nur kurzfristig, sondern auch weiter in die Zukunft? Wie sieht es in zehn Jahren aus? Welche Auswirkungen hat das auf Sie und Ihr Leben? Sind Sie unglücklich und frustriert? Wie geht es Ihnen gesundheitlich? Welche Auswirkungen hat dies auf Ihre berufliche Entwicklung? Auch hier gilt, dass Sie das Ergebnis so konkret wie möglich visualisieren sollten.

Wenn Sie beide Bilder klar haben, lassen Sie diese noch ein bisschen nachwirken. Spüren Sie, was Sie stärker antreibt? Das positive Zielbild oder wollen Sie eher die negativen Aspekte vermeiden?

Legen Sie gleich los

Motivation funktioniert nicht für alle Menschen gleich. Deshalb bleiben Sie bei dem Bild, das Sie stärker antreibt. Und kommen Sie jetzt ins Tun. Was ist die EINE Sache, die Sie gleich heute umsetzen können, um den ersten Schritt zur Erreichung Ihres Top-Ziels machen. Schieben Sie es nicht auf, erlauben Sie sich keine Ausreden. Beweisen Sie Ihr Commitment und legen Sie los.

Leichter wird es, wenn Sie kleine Schritte machen. Überlegen Sie also, was Sie gleich heute umsetzen können, um Ihr Ziel zu erreichen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg dabei.

Als Coach kann ich Sie bei Prozessen wie diesem wirksam unterstützen. Wenn Sie Interesse haben, können Sie gleich hier einen Termin für ein Kennlerngespräch buchen.

Related Posts